Willkommen in Ruppersdorf/Thüringen (Gemeinde Remptendorf)

Ruppersdorf in Thüringen

Termine

10. September
Weihgottesdienst
3. - 5. November
Kirmes

Naturschutzgebiet Mittelgrund

Historisches

Nach dem 2. Weltkrieg zog in der Zschachenmühle die Sowjetarmee ein und nutzte das Waldgebiet zwischen Ruppersdorf und Lückenmühle für Schießúbungen. Am 2. April 1957 wurde das Gelände Schießplatz der Deutschen Grenzpolizei. Im Jahre 1964 wurde zwischen Ruppersdorf und Thimmendorf der Truppenübungsplatz der NVA übertragen, die ca. 850 Hektar waren von nun an Sperrgebiet. Ein Jahr später fand man auf dem Gebiet einen Pechofen der auf Teergewinnung schließen lässt. Jedoch läßt sich die genaue Betriebsdauer nicht festellen. Nach der Wende wurde der Platz aufgegeben und das Areal steht seit dem 10.07.1997 unter Naturschutz

Heute

Da das Gebiet lange Zeit für die Allgemeinheit unzugänglich war konnten sich verschiede Pflanzen und Tiere relativ ungestört ansiedeln. Auf den ehemaligen Schiessbahnen befinden sich heute artenreiche Heideflächen. Auch in den angrenzenden Waldflächen haben sich naturnahe bereiche entwickelt in denen man unter anderem Schwarzspechte und verschiede Kauzarten findet. Das Gebiet umfasst ca 238 Hektar

nsg Mittelgrund